ARCHITECT@WORK - Wiesbaden 29 & 30 May 2018

18.05.2018
ECLISSE ARCHITECT@WORK - Wiesbaden  29 & 30 May 2018

Auf der Architect@Work in Wiesbaden können Sie eine Auswahl der möglichen  Funktionen live bei unserem Exponat in Originalgröße ausprobieren. Unter info@eclisse.de  können Sie bei uns eine kostenfreie Einladung zur Architekt@Work anfragen.  Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei unserem Stand Nr. 102! 

Ob in Pflegeeinrichtungen, in der Gastronomie, in Bürogebäuden oder im privaten Wohnbereich: Schiebetüren, die sich bequem von selbst öffnen und schließen bieten neben einem barrierefreien Zugang zu Räumen ein großes Plus an Komfort. Das schätzen nicht nur Personen mit Handycap. Möglich macht das eine einmalige Kooperation mit dormakaba, einem renommierten Unternehmen, das sich mit Zutrittslösungen für Gebäude und Räume weltweit einen Namen gemacht hat.

 

Schiebetürenantrieb: Geräuschlos und wartungsarm

Angetrieben wird die neue Schiebetür von einem dormakaba CS80, einem Linearmotor. Ludwig Kratzer, Leiter Key Account der dormakaba Austria GmbH erklärt: „Das Besondere an der Entwicklung ist, dass es sich hier um die erste wartungsfreie Antriebsgeneration handelt! Der Motor wird allein von der magnetischen und damit berührungslosen Schubwelle des Linearmotors bewegt und arbeitet daher nahezu geräuschlos und unsichtbar im ECLISSE Innenwandkasten.“ Mit dem System lassen sich sowohl ein- und zweiflügelige Schiebetüren ausstatten. Der Antrieb ist in drei Größen lieferbar und lässt Durchgangsbreiten von 90 cm bis zu 220 cm zu. Pro Türblatt ist ein maximales Gewicht von 80 kg erlaubt.

Dietmar Kanitz, Geschäftsführer der ECLISSE Deutschland GmbH, betont: „Mit dieser einzigartigen Kooperation setzen wir einen Meilenstein in unserer Branche. Eine Schiebetür mit automatischem Antrieb bedeutet mehr Komfort und Sicherheit in privaten wie in öffentlichen Bauten. Damit ist uns ein entscheidender Schritt zur Barrierefreiheit gelungen.“

 

Türfunktionen: Eine Vielzahl an Optionen

Der Antrieb wird vollautomatisch per Schalter, Bewegungsmelder, Lichtschranke oder Fernbedienung gesteuert und bietet eine Vielzahl an Funktionen: Die Push&Go Funktion bewirkt, dass durch leichtes Drücken des Türblattes ein Öffnen eingeleitet wird – vor allem für Personen mit Bewegungseinschränkungen ein Plus in Sachen Sicherheit. Bei Stromausfall lässt sich die Tür jederzeit noch manuell öffnen und wieder schließen. Außerdem können Geschwindigkeiten und Offenhaltezeiten individuell eingestellt werden. Eine Verriegelungsfunktion schützt vor dem Zutritt Unbefugter. Durch das einzigartige Verankerungssystem des Motors  im ECLISSE-Schiebetürkasten kann dieser sogar nach Wandschluss für  eventuelle Revisionsarbeiten ausgebaut werden.

 

Auf der Baustelle: Optimierte Abläufe der Gewerke garantiert

Der Einbau des CS-80-Antriebes ist denkbar unkompliziert und ermöglicht eine optimierte Abfolge der einzelnen Gewerke. So betont Ludwig Kratzer

von der dormakaba Austria GmbH: „Durch die gemeinsame  Entwicklungsarbeit entfällt die Schnittstelle zwischen Systemtrockenbaukonstruktionen und Automatisierungstechnik. Hierauf haben ECLISSE und dormakaba besonderen Wert gelegt.“ Jeder Handwerker kann unabhängig von den anderen Gewerken seine Arbeiten ausführen: Der Verarbeiter setzt die ECLISSE Schiebetürkästen laut Planung und stellt danach die Wände fertig. Anschließend installiert der dormakaba-Techniker den elektrischen Antrieb und das Türblatt und nimmt die Anlage in Betrieb.

Auf der Architect@Work in Wiesbaden können Sie eine Auswahl der möglichen Funktionen live bei unserem Exponat in Originalgröße ausprobieren. Unter info@eclisse.de können Sie bei uns eine kostenfreie Einladung zur Architekt@Work anfragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei unserem Stand Nr. 102! 

 

Wann: am 29. und 30. Mai 2018, Jeweils von 11:00 bis 18:00

Wo: RheinMain CongressCenter Friedrich-Ebert-Allee 1 65185 Wiesbaden

CATERING

Die Veranstalter bieten ständig kostenlose Häppchen und Erfrischungen in den Lounges - Wandelgängen an.

Was: Auf der ARCHITECT@WORK knüpfen Sie zielgerichtet Kontakte mit:

Architekten/ -innen

Innenarchitekten/-innen
Designer/-innen
Einrichter/-innen
Ingenieure/-innen
Stadtplaner/-innen
Mitarbeiter/-innen kommunaler Einrichtungen
Bauträger/-innen
Dozenten/-innen (aus Hochschulen für Architektur und Innenarchitektur)
Studenten/ -innen der Architektur, der Innenarchitektur und der Bauwisschenschaften (im letzten Studienjahr) 

 

Mehr Informationen

Programm

Profi Chat