Showroom-Event mit Architekten und Planern

18.05.2018
  • Daniel Wetzstein überzeugte mit seinem Vortrag zum Thema
„barrierefreies Wohnen“ mit Schiebetür-Systemen von ECLISSE
  • Susanne Moog und Birgit Schimmel erörterten fachkundig wichtige 
Fragen rund um die DIN 18040-1. Beide sind auch beratend für die 
Bayerische Architektenkammer tätig.
  • Daniel Wetzstein überzeugte mit seinem Vortrag zum Thema
„barrierefreies Wohnen“ mit Schiebetür-Systemen von ECLISSE
  • Susanne Moog und Birgit Schimmel erörterten fachkundig wichtige 
Fragen rund um die DIN 18040-1. Beide sind auch beratend für die 
Bayerische Architektenkammer tätig.

Erfolgreicher Showroom-Event mit Architekten und Planern

Fachvortrag: Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden

 

Zahlreiche Architekten und Planer waren gekommen, um sich in einer Vortragsreihe rund um das Thema Barrierefreiheit zu informieren. Gemeinsam mit seinen Showroom-Partnern PANZERI und FANTONI hatte ECLISSE am 17. Mai 2018 am Stachus in München eingeladen.  

 

Barrierefreies Bauen mit innovativen Schiebetür-Lösungen von ECLISSE  

Daniel Wetzstein von ECLISSE stellte dem Publikum Schiebetür-Lösungen vor, die speziell auf die Anforderungen von barrierefreiem Wohnen zugeschnitten sind. Neben Türensystemen in Sondergrößen- und höhen bieten vor allem auch automatisch gesteuerte Schiebetüren ein großes Plus an Komfort. Als cleveres System zeigt sich EWOLUTO, mit dem sich an den lasttragenden Wänden der Schiebetürkästen, je nach Anforderung, unterschiedliche Elemente montieren lassen. So können zum Beispiel beim Bau von Bädern platzsparend Stützgriffe und Duschsitze angebracht werden. Eindrucksvoll bewies der Referent anhand von Objektbeispielen, dass sich barrierefreies Bauen durchaus mit anspruchsvollem Design verbinden lässt. 

 

Barrierefreiheit und die DIN 18040-1: Vortrag von Birgit Schimmel und Susanne Moog 

Gespannt lauschten die Besucher auch dem Fachvortrag von Birgit Schimmel und Susanne Moog zum Thema: Barrierefreiheit in Öffentlichen Gebäuden, die den Auftakt der Veranstaltung bildeten. Die beiden Referentinnen erörterten fachkundig wichtige Fragen rund um die DIN 18040-1. Ist ein Bürogebäude ein öffentliches Gebäude? Muss es daher barrierefrei oder roll stuhlgerecht geplant werden? Was fordern die Arbeitsstättenrichtlinien? Diese und viele weitere Punkte waren Inhalt des Vortrages, der beim Publikum auf sehr positive Resonanz stieß. 

Im Anschluss an die Vorträge, die auch von Präsentationen der Partnerfirmen PANZERI und FANTONI begleitet wurden, kam es zu einem gemütlichen Get-together bei Prosecco und Pasta. 

Profi Chat